MONICOR / Akupunktur ohne Nadeln

Sie haben schon viel Gutes über Akupunktur gehört? Sie würden die positiven Effekte gern selbst erfahren, haben sich aber immer etwas vor den Nadeln gescheut? Jetzt gibt es dafür eine Lösung!

MONICOR erfordert lediglich das Anlegen von zwei Elektroden an den Handgelenken, im Prinzip ähnlich wie bei einem EKG. Damit erfolgt sowohl die Messung, welche Punkte und Meridiane im Ungleichgewicht sind, als auch die Behandlung. Der gesamte Ablauf kann am Bildschirm mittels Biofeedback überwacht werden.

Die Therapie basiert auf den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Deshalb umfaßt auch hier das Behandlungskonzept mehrere Säulen, die nach individuellem Bedarf zusätzlich berücksichtigt werden. Für Patienten besonders angenehm ist zum Beispiel, daß an die Stelle der sehr gewöhnungsbedürftigen chinesischen Arznei-Tees für die Heimanwendung kleine magnetische Informationsträger treten, die lediglich über Nacht auf die Haut aufgeklebt werden müssen.

Für Anamnese, Messung des Basiszustandes, Erstellen und Besprechen des Behandlungsplanes sowie, je nach Sachlage, eine erste Anwendung kommt der übliche Stundensatz zur Anrechnung. Die weiteren Sitzungen einer MONICOR Akupunktur-Serie (Dauer zwischen 45 und 70 Minuten) kosten jeweils €50,00.

Im Laufe einer Behandlungsserie (meist fünf bis sieben Sitzungen) verbessert sich kontinuierlich die Funktion der Meridiane. Die schrittweise wieder hergestellte Ordnung versetzt dann den Körper in die Lage, sich zu regenerieren und zu harmonischer Selbststeuerung zurück zu finden.